CO2-neutrale Landesverwaltung

Lernen und Handeln für unsere Zukunft

Minimieren Substituieren Kompensieren

Strategischer Dreiklang
© CO₂-neutrale Landesverwaltung

Minimieren

Erste Priorität hat das Vermeiden und Reduzieren.

Große Einsparungen erreichen wir durch energieeffiziente Gebäude- und Gerätetechnik, z.B. bei der Nutzung von Wärme bzw. Kühlung oder bei Beleuchtungssystemen. Neben investiven Maßnahmen tragen aber auch die Beschäftigten selbst durch Verhaltensänderungen zum Energiesparen bei

In der hessischen Landesverwaltung gelten für Maßnahmen im Neubau und im Gebäudebestand hohe Standards, die über die gesetzlichen Vorgaben energetischer Anforderungen hinausgehen. Beschäftigte, die für den Betrieb von Anlagen verantwortlich sind sowie Koordinator*innen für Energiefragen und auch Leitungskräfte können verschiedene Fortbildungsangebote nutzen, um Energieverbräuche zu beobachten, Einsparpotenziale zu identifizieren und Effizienzmaßnahmen zu unterstützen.

Mehr zum Vermeiden und Reduzieren


Substituieren

Zweite Priorität ist es, den verbleibenden Energiebedarf möglichst mit erneuerbaren Energieträgern zu decken.

Durch den Einkauf von emissionsneutralen oder besonders emissionsarmen Energieträgern verbessern wir unsere Energie- und Umweltbilanz.

Die CO2-neutrale Landesverwaltung hat mit dem Umstieg auf alternative Energien wichtige Meilensteine gesetzt, ohne die Anstrengungen zur Vermeidung von CO2-Emissionen zurückzufahren. So hat das Land die gesamte Stromlieferung der hessischen Landesverwaltung auf Ökostrom umgestellt und ein umfassendes Konzept für die klimafreundliche Gestaltung der dienstlichen Mobilität erarbeitet.

Bei der Wärmeerzeugung und -versorgung, wird soweit technisch und wirtschaftlich vertretbar, auf alternative Energieträger umgestellt.

Mehr zur dienstlichen Mobilität

Kompensieren

Erst wenn alle Möglichkeiten der Vermeidung und Reduzierung ausgeschöpft sind, werden im letzten Schritt  verbleibende Restemissionen ausgeglichen.

Auch wenn durch Minimierung und Substitution erhebliche Reduktionen erreicht werden können, lassen sich letztendlich nicht alle Emissionen vollständig vermeiden. Durch den Ankauf und die Stilllegung hochwertiger Emissionszertifikate aus Klimaschutzprojekten kompensieren wir rückwirkend ab dem Jahr 2018 die Emissionen der Dienstreisen. Hessen stellt damit als erstes Bundesland ab dem Jahr 2020 den CO2-Ausstoß seiner Dienstreisen klimaneutral.

mehr zur Kompensation

Wissenswertes

Substitution bedeutet Ersetzen. Bei der Substitution von Enegieträgern geht es um den Ersatz von fossilen Energieträgern, wie z.B. Kohle, Gas und Öl durch erneuerbare Energieträger. Sie verursachen geringere Umweltbelastungen und deren Vorkommen ist nicht begrenzt. Zu erneuerbaren Energieträgern zählen z.B. nachwachsende Rohstoffe sowie Wind- und Sonnenenergie.

mehr Informationen rund um CO2 und Energie