Hauptinhalte

Mobilität

Betriebliches Mobilitätsmanagement

Auch bei Dienstreisen und in den Fuhrparks der hessischen Landesverwaltung bieten sich einige Ansätze zur Reduzierung und Vermeidung von CO2-Emiossionen. Die Erfassung dieser Emissionen sowie Konzepte zur Minimierung und Substitution stehen deshalb auf der Agenda einer Interministeriellen Arbeitsgruppe (IMAG), die sich mit dem betrieblichen Mobilitätsmanagement beschäftigt. Alle Ressorts sind in dieser Arbeitsgruppe  beteiligt, um die Möglichkeiten zur Energieeinsparung im Bereich Dienstreisen und Fuhrpark zu eruieren und umzusetzen.

Aufgabe der Arbeitsgruppe ist ein Grundlagenerfassungs-Konzept zu erarbeiten, mit dem das Mobilitäts- und Dienstreiseverhalten der Beschäftigten der hessischen Landesregierung erfasst werden kann. Erstes Ziel ist dabei, Grundlagendaten zu erhalten, um für die CO2-Bilanz des Landes die Emissionen aus dem Segment „Dienstreisen“ valide abschätzen zu können.

Im Rahmen des Projektes wird die Einführung von Elektrofahrzeugen in den Fuhrparks der Dienststellen gefördert. Neben dem Einsatz der Elektrofahrzeuge werden gleichzeitig auch praktische Erfahrungen mit der notwendigen Ladeinfrastruktur für die eingesetzten Elektrofahrzeuge gesammelt.