Hauptinhalte

Aktuelles

Hier informieren wir Sie über aktuelle Ereignisse, Termine und Tipps der CO2-neutralen Landesverwaltung.

Energiespartipp Dezember

Die Weihnachtszeit ist die Zeit der Besinnlichkeit. Die Tage werden kürzer und die Nächte länger. Überall strahlen weihnachtliche Lichter, um eine gemütliche und festliche Stimmung zu erzeugen. Es werden Plätzchen gebacken und der Kühlschrank ist voll mit Leckereien. Viele Leute haben Urlaub und verbringen die Feiertage zu Hause mit der Familie.

Weiterlesen

Energiespartipp November

Wenn es im Winter im Büro zu kalt oder zu warm und zu stickig ist, kann mit der richtigen Technik beim Lüften für Frischluft gesorgt werden, ohne dabei Energie zu verschwenden.

Weiterlesen

Energiespartipp Oktober

Die Winterzeit rückt langsam näher, die Heizungen werden wieder aufgedreht und die Energiekosten steigen. Doch auch in der kalten Jahreszeit lässt sich Energie einsparen.

Weiterlesen

Energiespartipp September

In den meisten Büros dominieren Beleuchtungen und Bürogeräte den Stromverbrauch. Der durchschnittliche Stromverbrauch für Beleuchtung in Bürogebäuden liegt bei ungefähr 35 Prozent des Gesamtstromverbrauchs. Durch eine effiziente Nutzung der Beleuchtungssysteme lässt sich daher sehr viel Strom und Geld sparen.

Weiterlesen

Energiespartipp August

Wasser ist ein bedeutendes Lebensmittel und eine wichtige ökologische Ressource. Jeder Deutsche verbraucht am Tag etwa 130 Liter Wasser - ungefähr eine Badewanne voll.

Hier einige Tipps, wie Sie im Büro und auch zu Hause, ganz leicht Wasser sparen können.

Weiterlesen

Energiespartipp Juli

Die Urlaubszeit steht vor der Tür, eine gute Gelegenheit, ganz einfach Energie zu sparen. Eigentlich klar: Sind viele Kollegen nicht im Büro, sollte der Energieverbrauch deutlich zurückgehen. Ein kleiner Energiecheck vor dem Urlaub kann sicherstellen, dass Energiesparpotenziale auch wirklich genutzt werden.

Weiterlesen

Energiespartipp Juni

Dass Elektrogeräte nur Strom verbrauchen, wenn sie auch wirklich in Betrieb sind, stimmt nicht. Auch wenn man sie nur ein paar Minuten oder Stunden am Tag benutzt, sind sie ständig „unter Strom“ und verbrauchen – wenn auch nicht so viel – aber rund um die Uhr Energie. Also ist es sinnvoll, sie bei Nicht-Gebrauch auszuschalten, denn auch kleine Beträge summieren sich.

Weiterlesen

Energiespartipp Mai

Auch unser Lebensmittelkonsum trägt zur Produktion von CO2 bei. Jeder Deutsche verbraucht durchschnittlich 500 Kilogramm Lebensmittel pro Jahr (ohne Getränke) und verursacht dadurch Treibhausgase. Die ernährungsbedingten Treibhausgase entstehen bei der Erzeugung der Lebensmittel, bei der Verarbeitung, dem Transport und bei der Lagerung und Zubereitung.

Weiterlesen

Energiespartipp April

Mobilität wird immer wichtiger. Während wir in Deutschland vor 50 Jahren durchschnittlich 1.000 Kilometer pro Kopf im Jahr zurücklegten, sind es heute mehr als 12.000 Kilometer jährlich.
Heute werden etwa 19 Prozent der in Deutschland emittierten CO2-Emissionen durch den Verkehrssektor verursacht - mehr als die Hälfte dieser Emissionen entstehen durch die Nutzung von PKWs.

Klar ist: Durch den Umstieg auf umweltfreundlichere Fortbewegungsmittel können wir einen erheblichen Beitrag leisten, um Emissionen und Energie einzusparen und damit das Klima zu schützen.

Weiterlesen

Energiespartipp März

Während Sie diese Worte lesen sind Sie online, verbrauchen Energie und sorgen für einen gewissen CO2-Ausstoß. Jede Suchanfrage im Web verursacht CO2-Emissionen. Auch Webseiten hinterlassen ihren ökologischen Fußabdruck. Denn die Daten der Webseiten werden von Servern gespeichert, an PCs angesehen und in Netzwerken miteinander verbunden. Da Millionen von Menschen täglich im Internet surfen, hat auch das Internet einen großen Anteil an den weltweiten CO2-Emissionen.

Weiterlesen