Hauptinhalte

Mit EcoStep Energie einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess anstoßen

 

Anstoß zur Einführung eines Energiemanagementsystems gab die Erkenntnis aus den Ergebnissen der CO2-Bilanzen, dass zukünftig besondere Anstrengungen notwendig sein werden, um die Reduzierung des Energieverbrauches mit gewohntem Minderungserfolg voranzutreiben. Ziel ist, einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess anzustoßen und das Energiemanagement in das Tagesgeschäft zu integrieren.

Während die 1. Pilotphase in sechs verbrauchsstarken Liegenschaften gestartet wurde, ging es in der 2. Phase darum die unterschiedlichen Gebäude- und Nutzungstypen in einen Gesamtzusammenhang zu stellen. Das Spektrum der Gebäude reichte von Finanz- und Justizbehörden über Ministerien bis hin zu Bildungs- und Kultureinrichtungen, einem Forstamt und einem Schloss.

„Es gibt noch schlummernde Potentiale zur Energieeinsparung, an denen wir nur gemeinsam arbeiten können“, betonte Damm, der mit einer Urkunde den Einsatz der Teilnehmer würdigte und dazu aufrief, das Ziel einer CO2-neutralen Landesverwaltung bis 2030 in einem stetigen Verbesserungsprozess weiter zu verfolgen.

zur Bildergalerie

mehr Informationen zu EcoStep Energie

Zurück