Hauptinhalte

Finanzamt Bad Homburg wird zum Vorzeigebau

Eva Wingler (stv. Vorsteherin am Finanzamt Bad Homburg), Finanzstaatssekretär Dr. Martin Worms

 

Hessens Finanzstaatssekretär Dr. Martin Worms besuchte die sanierte Liegenschaft und enthüllte gemeinsam mit der stellvertretenden Vorsteherin des Finanzamts, Eva Wingler die Plakette, die das Gebäude als „CO2-saniert“ ausweist. „Gebäude, die energetisch auf dem neuesten Stand sind, sparen nicht nur COein, sondern auf Sicht auch Geld. Daher sind die getätigten Investitionen doppelt sinnvoll, so Worms.

Das Finanzamt Bad Homburg wurde für das CO2-Minderungs- und Energieeffizienzprogramm (COME) ausgewählt, da das Gebäude mit 90 Tonnen CO2 pro Jahr ein besonders hohes Energieeinsparpotential aufweist. In den vergangenen zwei Jahren ist aus der Hauptstelle des Finanzamts eine hochmoderne Landesliegenschaft und ein Vorzeigebau geworden, der zukünftig als Musterbeispiel für Energieeffizienz und Nachhaltigkeit dienen wird. Mit der Sanierung ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer CO2-neutral arbeitenden Landesverwaltung zurückgelegt worden.

zur Bildergalerie

Zurück