Hauptinhalte

Foto: Nachhaltigkeitsstrategie Hessen

In Hessen wird nachhaltiger Einkauf und nachhaltige Beschaffung in vorangetrieben

Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat gemeinsam mit der Hessischen Umweltministerin Priska Hinz und Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller am 12. Februar die Veranstaltung der „ZukunftsTour EINE WELT – unsere Verantwortung“ des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Frankfurt eröffnet.

Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller appellierte daran, soziale und ökologische Standards, die bei uns gelten nicht durch Importe von Waren zu unterlaufen, die in anderen Ländern in ausbeuterischer Arbeit produziert werden. Was auf Länderebene für mehr Nachhaltigkeit getan werden kann, zeigten die siebzehn Erstunterzeichner der Zielvereinbarung, die mit ihrer Unterschrift nachhaltigen Einkauf und nachhaltige Beschaffung in Hessen vorantreiben wollen.

Im Anschluss an die feierliche Unterzeichnung der „Zielvereinbarung zu nachhaltiger Beschaffung“ boten drei Fachforen den Teilnehmenden der Veranstaltung die Möglichkeit, sich intensiver mit nachhaltiger Beschaffung und Einkauf zu beschäftigen. Im Fachforum „Nachhaltige Beschaffung in öffentlichen Institutionen“ referierte Hans-Ulrich Hartwig, Leiter der Stabsstelle „CO2-neutrale Landesverwaltung“ über die Maßnahmen zur nachhaltigen Beschaffung der hessischen Landesverwaltung.

Wie jede und jeder einzelne etwas für mehr Nachhaltigkeit tun kann, erfuhren 180 Schülerinnen und Schüler in der Zukunftswerkstatt. Dort präsentierten Vereine und Initiativen ihre Ideen für eine nachhaltige und gerechte Welt.

Die ZukunftsTour ist 2016 weiter unterwegs. Die nächsten Stationen sind Leipzig am 22. März, Berlin am 21. April, Kiel am 19. Mai, Mainz am 13. Juni, Bonn am 30. Juni und Saarbrücken am 12. Juli.

Weitere Information finden Sie auf der Webseite der ZukunftsTour

Zurück