Hauptinhalte

Finanzstaatssekretärin Dr. Bernadette Weyland enthüllt Gebäudeplakette

Energetische Sanierung am Finanzamt Frankfurt/M V-Verwaltungsstelle Höchst

Das Dienstgebäude des Finanzamts Frankfurt/M V-Verwaltungsstelle Höchst ist durch die Sanierung im Rahmen des CO2-Minderungs- und Energieeffizienzprogramms (COME) energetisch nun auf dem aktuellen Stand. Doch nicht nur in energetischer Hinsicht hat das Dienstgebäude eine Modernisierung erfahren. Denn die dort angesiedelte Finanzservicestelle (FIS) wurde im Zuge der Sanierungsarbeiten neu hergerichtet und erweitert. So präsentiert sich den Bürgerinnen und Bürgern einerseits ein neuer Servicebereich und auch die Büros der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der FIS wurden auf einen ansprechenden, zeitgemäßen Stand gebracht.

Mit der Sanierung können über einen Betrachtungszeitraum von 30 Jahren 278 Tonnen CO2 eingespart werden. Im Dienstgebäude des Finanzamts in der Frankfurter Hospitalstraße wurde die Heizungsanlage grundlegend erneuert und zusätzliche Dämmungen angebracht.

Zurück