Hauptinhalte

Energiesparen im Büro und zu Hause

Insbesondere im alltäglichen Handeln – ob im Büro oder zu Hause - gibt es viele Möglichkeiten, den persönlichen CO2-Verbrauch zu reduzieren.

Hier erhalten Sie sieben Ideen mit nachhaltigen Folgen:

Leitungswasser trinken

6,3 kg in 2 Wochen

Für Produktion, Abfüllung und Transport von Wasserflaschen wird viel Energie benötigt. Leitungswasser trinken spart bei 2 Litern am Tag 449 Gramm und in zwei Wochen 6,3 Kilogramm CO2 ein.

 

Weniger Fleisch

7,6 kg in 4 Wochen

Wer sich nicht rein vegetarisch ernähren möchte, kann zweimal Mal pro Woche einen vegetarischen Tag einlegen und in der Kantine zum Veggi-Menü greifen. Damit sinkt der CO2-Ausstoß um 99 Kilogramm pro Jahr oder umgerechnet 7,6 Kilogramm in 4 Wochen.

 

Treppensteigen statt Fahrstuhl

4,6 kg in 4 Wochen

Kleines Work-Out gefällig? Treppensteigen spart nicht nur CO2, sondern hält zudem fit. Eine Aufzugfahrt zwischen drei Stockwerken verbraucht 58 Gramm CO2. Nutzen Sie im Büro vier Mal täglich die Treppe anstel­le des Aufzugs, sparen Sie 4,6 Kilogramm CO2 in vier Wochen.

 

Heizung runterdrehen

13,1 kg in 2 Wochen

Dazu muss man sich nicht mal wärmer anziehen: Wird die Raumtemperatur um 1Grad Celsius runter gedreht, benötigt man sechs Prozent weniger Energie. Bei einer 80-Quadratmeter-Altbauwohnung mit Gasheizung sind das 340 Kilogramm CO2-Ersparnis im Jahr bzw. 13,1 Kilogramm in zwei Wochen.

 

Auf Stand-by-Modus verzichten

2,9 kg in 4 Wochen

Fünf Geräte im Standby-Modus und ohne Ökostrom-Nutzung verursachen im Jahr 38,1 Kilogramm CO2. Also ist es sinnvoll, Geräte wie den Fernseher oder die Musikanlage nach Gebrauch komplett auszuschalten – denn auch kleine Beträge summieren sich.

 

Öfter aus Rad steigen

10 kg auf 40 km

Radfahren ist gesund – für Sie und die Umwelt. Gegenüber einem durchschnittlichen Mittelklasse-PKW (Benziner, ab Baujahr 2001) spart es auf 100 Kilometer rund 25 Kilogramm CO2. Oder – für den Anfang – auf 40 km zehn Kilogramm CO2.

 

ÖPNV statt Auto

21,4 kg auf 100 km

Umsteigen auf öffentliche Verkehrsmittel bringt nicht nur mehr Zeit zum Lesen. Eine Kombination aus Bus und Bahn zu gleichen Teilen erzeugt 214 Gramm CO2 pro Kilometer weniger als ein Mittelklasse-PKW. Bei 100 Kilometern eine Ersparnis von 21,4 Kilogramm CO2.

 

Weitere Ideen mit nachaltigen Folgen finden Sie hier:

DIN A 1-Poster kostenlos zu bestellen unter:

CO2-Projektbuero[at]hmdf.hessen.de

Zurück