Hauptinhalte

Staatssekretär Dr. Martin Worms begrüßt marokkanische Delegation im Hessischen Finanzministerium

 

Staatssekretär Dr. Martin Worms hieß die Delegation, die in Begleitung der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) nach Hessen gereist ist im Finanzministerium willkommen. „Ich freue mich, die bereits vor einiger Zeit begonnene Partnerschaft zwischen dem Bundesland Hessen und dem Königriech Marokko heute mit diesem Termin fortzusetzen“, betonte er in seiner Begrüßung.

Die Vorstellung von Strategie und Maßnahmen der CO2-neutralen Landesverwaltung boten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ebenso Gelegenheit in das Thema Ihrer Studienreise „Energieeffizienz in öffentlichen Gebäuden“ einzusteigen, wie der Besuch im Hessischen Sozialministerium. Dort lernten die Gäste das im Zuge von Sanierung und Neubau eingebaute Beleuchtungssystem „smartengine“ kennen. Dieses System ersetzt die herkömmliche Strominfrastruktur durch nur ein Datenkabel und vernetzt verschiedene Räume und Gebäude miteinander. Durch ein feinmaschiges Sensornetz wird dabei nur dort Strom verbraucht, wo Licht benötigt wird. Lichtsensoren ermöglichen eine stufenlose Ergänzung des Tageslichts und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen über eine über den PC steuerbare Beleuchtung an ihrem Arbeitsplatz.

Worms lobte die Klimaschutzaktivitäten Marokkos und bezeichnete den Austausch zwischen Marokko und Hessen als einen Gewinn für beide Seiten.

Zurück